Heizen Sie umweltschonend und produzieren Sie dabei selbst Strom: Mit einer Mikro-KWK-Anlage




Downloads:
Flyer
Mikro-KWK
Förderantrag
Förderbedingungen

Jetzt können Sie als Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses umweltschonend auch eigenen Strom produzieren. Mit einer innovativen Lösung, die Sie unabhängiger von den Energiepreisen macht.

Ein Mikro-KWK-Heizgerät ist eine kleine Kraft-Wärme- Kopplungsanlage, die Sie unabhängiger macht. Denn damit können Sie Ihren eigenen Strom und Wärme erzeugen, selbst verwenden und verkaufen. Diese effiziente Nutzung von Erdgas zum Heizen und zur Stromerzeugung schont die Umwelt.

Und wenn einmal Gas aus Windkraft gewonnen wird, sind Sie zu 100 % regenerativ.

Die Stadtwerke Weilburg haben bereits vor einigen Jahren am ersten bundesweiten Feldversuch der modernen Stirling-Technik teilgenommen. Die hieraus gewonnenen Erfahrungen kommen Ihnen jetzt zu Gute.


Ihre Vorteile auf einen Blick
  • Umweltschonend
    reduzierte CO2-Emissionen durch gleichzeitige
    Erzeugung von Wärme und Strom

  • Unabhängigkeit
    eigene Stromerzeugung senkt den Bedarf an
    zu kaufendem Strom

  • Hochwertig
    Markenhersteller-Qualität und fachgerechter Einbau
    durch speziell qualifizierte Installateure

  • Staatlich gefördert
    attraktive Zuschüsse und Steuerersparnisse möglich

  • 2.000 Euro-Bonus
    Investitionszuschuss von den Stadtwerken Weilburg
    für die ersten 20 förderberechtigten Kunden


Strom, Wärme, Unabhängigkeit:

Das Kraftwerk in Ihrem Keller

Ein Mikro-KWK-Heizgerät ist ein kleines Heizkraftwerk im Keller Ihres Hauses. Hocheffizient, energiesparend und umweltschonend erzeugen Sie damit gleichzeitig Strom und Wärme (für Heizung und Warmwasser). Die Strom erzeugende Heizung macht Sie zudem unabhängiger von den Strompreisen.

Die Innovation für Ihr Eigenheim

Mikro-KWK-Heizgeräte sind besonders für den Einsatz in älteren Ein- und Zweifamilienhäusern, Doppelhaushälften und großen Reihenhäusern ausgelegt. Die Technologie dahinter ist nicht neu, die kleinen Dimensionen jedoch schon. Bisher gab es solche Geräte nur als Prototypen. Jetzt haben die großen Heizgeräte-Hersteller die ersten Seriengeräte auf den Markt gebracht.

Besonders interessant bei der Erneuerung Ihrer Heizung
Ein Mikro-KWK-Heizgerät lohnt sich für Sie, wenn Sie einen Mindestwärmebedarf von etwa 20.000 kWh im Jahr haben. Das entspricht etwa einem Erdgasverbrauch von 2.000 m3. Das Erdgas in Mikro-KWK-Heizgeräten verbrennt sehr sauber und setzt im Vergleich zu Heizöl nur wenig CO2 frei.

Kurze Wege, effiziente Nutzung: Die Technik der Kraft-Wärme-Kopplung
Kraft-Wärme-Kopplung ist die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Nutzwärme. Dabei wird Erdgas in einem Motor verbrannt, der mit einem kleinen Generator zur Stromerzeugung gekoppelt ist. Zum Einsatz kommen, je nach Hersteller, entweder Stirling- oder Ottomotoren. Die Abwärme des Motors wird für die Heizung oder für die Warmwassererzeugung verwendet. Gerade in Weilburg, mit einem hohen Anteil an Altbauwohnungen, die mit unter noch unter Denkmalschutz stehen, sind Strom erzeugende Heizungen die Alternative zur Einsparung von CO2. Mit dem eigenerzeugten Strom sparen Sie rund 35 % CO2.


Die Stadtwerke Weilburg fördern Innovationen

Gehören Sie zu den ersten 20 Kunden, die einen Investitionszuschuss von 2.000 Euro erhalten! Die Stadtwerke Weilburg haben vor Jahren an dem ersten bundesweiten Feldversuch der modernen Stirlingtechnik teilgenommen; die Erfahrungen kommen ihnen jetzt zu Gute.

Unsere Förderbedingungen
Um den attraktiven Investitionszuschuss in Höhe von 2.000 Euro zu erhalten, erfüllen Sie folgende Förderbedingungen:

  • Ihre Verbrauchsstelle liegt im Grundversorgungsgebiet für Strom und Erdgas der Stadtwerke Weilburg GmbH.
  • Sie lassen ein Mikro-KWK-Heizgerät von Vaillant, Viessmann, Remeha, Brötje oder SenerTec einbauen.
  • Sie haben bereits einen Erdgasliefervertrag oder schließen einen entsprechenden Vertrag mit den Stadtwerken Weilburg GmbH für 2 Jahre ab.
  • Sie gehören zu den ersten 20 Kunden und Hauseigentümern, die diesen Investitionszuschuss beantragen (es gilt der Poststempel des Eingangs der vollständig ausgefüllten Antragsunterlagen).

Staatliche Förderung

Der Betrieb von Mikro-KWK-Heizgeräten wird durch das KWK-Gesetz und andere staatliche Programme gefördert. Zwei Beispiele: Stromerzeugungs-Zuschlag:

  • Für jede erzeugte Kilowattstunde Strom erhalten Sie als Betreiber eines Mikro- KWK-Heizgeräts vom zuständigen Netzbetreiber einen Zuschlag von 5,11ct/kWh.1
  • Mindestvergütung: Speisen Sie den Strom ins Netz ein, erhalten Sie vom zuständigen Netzbetreiber zusätzlich eine Vergütung von derzeit 5,41ct/kWh (Stand 07/2012).²

In wenigen Schritten zur neuen Heizung und zusätzlich von 2.000 Euro Förderung profitieren:

  • Ihr Installateur berät Sie vor Ort, erstellt ein Angebot und installiert das Mikro-KWK-Heizgerät.
  • Reichen Sie den Förderantrag zusammen mit einem Installationsangebot bei den Stadtwerken Weilburg ein.
  • Nach erfolgtem Einbau sowie Erfüllung der Förderbedingungen werden Ihnen die 2.000 Euro in zwei gleichen Teilbeträgen zum Zeitpunkt der Jahresverbrauchsabrechnung ausgezahlt.

Partnerschaften mit den großen Markenherstellern
Folgende Hersteller haben bereits leistungsfähige Mikro-KWK im Programm: Vaillant, Viessmann, Remeha, Brötje oder SenerTec. Dort erhalten Sie zuverlässige Technik und geprüfte Qualität auf hohem Niveau.

1) gilt über 10 Jahre bei Inbetriebnahme bis 31.12.2016
2) die Vergütung richtet sich nach dem Durchschnittspreis des jeweils vorangegangenen Quartals für Grundlaststrom an der Strombörse EEX in Leipzig



Mikro-KWK-Förderprogramm - Jetzt informieren!

Stadtwerke Weilburg GmbH,
Lessingstraße 6,
35781 Weilburg

Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 8 bis 16 Uhr,
Fr. 8 bis 12 Uhr
Tel. (0 64 71) 93 90-0 (Zentrale)
Fax (0 64 71) 93 90-44
info@stadtwerke-weilburg.de