Mittelspannungserneuerung Hermannskopf
nach Störung am 19. Mai 2021

Kabelanlage Schaltstelle B456 Rtg. TS Hermannskopf

Nach einer Störung durch einen Erdschluss vom 10.5.2020 (Muttertag) an o.g. Kabelanlage kam es am 19.5.2021 zu einem erneuten Erdschluss auf der Phase L2 des besagten Mittelspannungskabels.

Von dem Ausfall war der Ortsteil Waldhausen, das Kreiskrankenhaus Weilburg sowie der Funkmast Hermannskopf betroffen.
Nach Umschaltmaßnahmen durch unseren vorgelagerten Netzbetreiber Syna konnte bereits nach ca. 40 Minuten die Versorgung des Ortsteils sowie des KKH wieder hergestellt werden.
Der Funkmast wurde durch unser Notstromaggregat eingespeist und damit versorgt.

IMG_9450.jpeg

Der Kabelmesswagen der Syna ortete die Schadstelle ca. 100 Meter entfernt der TS Hermannskopf – 50 Meter vor der Schadstelle des Jahr 2020.

Mit den Tiefbauarbeiten konnte nach Ortung der Schadensstelle um ca. 20:30 Uhr begonnen werden. Das Kabel war augenscheinlich gut in Sand eingebettet und mit Kabelsteinen abgedeckt.
Nach Freilegen der Schadstelle konnte ein Loch in der Phase L2 festgestellt werden.

Die Reparatur der beschädigten Leitungsanlage Begann um ca. 21:30 und endete um ca. 2:00 Uhr. Im Anschluss wurde das Notstromaggregat zurückgebaut und durch unseren vorgelagerten Netzbetreiber Syna die Kabelanlage wieder in Betrieb genommen.

Ein großer Dank geht an unsere Mitarbeiter, unseren Jahresunternehmer A. Bördner Hoch- & Tiefbau GmbH & Co. KG, sowie die Kollegen der Syna, vielen Dank für euren Einsatz! Wir sind mächtig stolz auf euch!

Vorheriges Bild Nächstes Bild
Tiefbau der defekten Kabelanlage
rotes MSP-Kabel; Phase L2 aufgeplatzt, Loch in Mantel
Muffenmontage mit modernster Technik
Muffenmontage
Belastung Hermannskopf

Kurzbeschreibung:

Die Stadtwerke Weilburg GmbH hat das stark beschädigte 20kV-Kabel kurzfristig auf etwa 300m im Waldgebiet in Weilburg in offener Bauweise erneuert. Aufgrund der Wichtigkeit bestand Gefahr im Verzug, sodass wir umgehend mit der Maßnahme beginnen mussten.

Nach Abstimmung mit unserem beauftragten Bauunternehmen Adolf Bördner Hoch- & Tiefbau GmbH & Co. KG, Weilburg-Waldhausen und dem Eigentümer Hessenforst, wurden die Vorarbeiten bereits am 25.5.2021 begonnen.

Zunächst wurde die Leitungstrasse „freigeräumt“, am 28.5. das neue Kabel abgetrommelt und seitlich entlang der Trasse gelagert. Die Kabelgrabenarbeiten wurden im Zeitraum vom 31.5.21 bis 8.6.21 durchgeführt. Die Ausführung erfolgte abschnittsweise, d. h. Öffnen des Grabens auf rd. 30m, Kabeleinbau, Absandung, Verfüllung vom Funkturm zur Schaltanlage an der B456.

In Abstimmung mit allen Beteiligten konnten die Umschalttätigkeiten und restlichen Erdarbeiten am 14.6.21 vollständig abgeschlossen werden. Durch eine vorbildliche und erstklassige Ausführung der Tiefbauarbeiten durch unseren Jahresunternehmer Fa. A. Bördner wurde die Maßnahme trotz anfänglicher Schwierigkeiten aufgrund der schlechten Witterung fristgerecht durchgeführt.


Mittelspannungsverkabelung Hermannskopf2021-17
WeilburgHermannskopf
Tiefbauer:Adolf Bördner Hoch- & Tiefbau GmbH & Co. KG
Verantwortlicher der Stadtwerke Weilburg:J. Schwarze
Verantwortliche Leitungsbau:B. Galle (Strom)
Sparte:Strom
Spannungsebene / Druckstufe:Mittelspannung (20kV)
verbautes Material / Querschnitt neu:TRIO NA2XS(F)2Y 150
Länge:ca. 300m
Bauzeit:3 Wochen
weitere Beteiligte:Hessenforst