Härtebereich

 

Was ist Wasserhärte?
Dieser Wert erfasst die Summe der Härtebildner, im wesentlichen die Erdalkalimetalle Calcium und Magnesium. Er wird deshalb heute meist "Summe der Erdalkalien" genannt.

Amtliche Bekanntmachung des Wasserwerks der Stadt Weilburg

Gesetz uber die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz, WRMG vom 29. April 2007)

Das Wasserwerk der Stadt Weilburg gibt hiermit gemäß § 9 WRMG die Härtebereiche des Trinkwassers für seine Kunden an:

Härtebereich Mittel (1,5 - 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter):
Waldhausen,
Weilburg nur Bodelschwinghstraße,
Pestalozzistraße Hs-Nr. 10 - 24,
Konrad-Adenauer-Straße Hs-Nr. 7 - 9 und Hs-Nr. 10 - 20

Härtebereich Hart (mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter):
Weilburg außer o. g. Liegenschaften,
Ahausen,
Bermbach,
Drommershausen,
Gaudernbach,
Hasselbach,
Hirschhausen,
Kirschhofen,
Kubach,
Odersbach,

Wasch- und Reinigungsmittel sind bestimmungsgemäß und gewässerschonend zu verwenden.

Absperreinrichtungen / Wasserverluste:
Unsere Kunden sind ab der Grundstückgrenze Eigentümer Ihres Wasserhausanschlusses. Bei Defekten der häuslichen Trinkwasserinstallationen kommt es leider immer wieder zu überfluteten Räumen, da die Hauptabsperreinrichtungen nicht funktionsfähig gehalten werden. Halten Sie Ihre Hauptabsperreinrichtung funktionsfähig und Ihren Wasserzählerplatz auf dem vorgeschriebenen Stand der Technik. Ihr zugelassener Wasserinstallateur kennt sich aus.
Weiterhin empfehlen wir unseren Kunden, die häuslichen Wassermesseinrichtungen regelmäßig (mindestens monatlich) auf Stillstand zu kontrollieren. Nur so können Sie zum Teil erhebliche Wasserleckagen Ihrer Hausinstallation frühzeitig erkennen, Instandsetzung veranlassen und eventuell erhebliche Kosten fur Wasserlieferung begrenzen oder vermeiden.

Frostsicherung:
Auf Grund der fortgeschrittenen Jahreszeit möchten wir alle unsere Kunden und Hauseigentümer auf eventuell notwendige Schutzmaßnahmen hinweisen, damit ein Einfrieren von Wasserzählern und Abstellarmaturen vermieden wird. Dies gilt in besonderem Maße für Neubauten. Alle Schäden, die durch Frost an den Anlagen innerhalb der Grundstücke entstehen, müssen zu Lasten der Eigentümer bzw. Betreiber behoben werden.

Erdung von Elektroanlagen:
Seit vielen Jahren ist die Erdung von Elektroanlagen an der Wasserleitung aus Sicherheitsgründen verboten. Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass noch längst nicht alle Anlagen unserer Kunden dem Stand der Technik entsprechen. Lassen sie Ihre Anlagen überprüfen und ggf. instand setzen. Eine nicht ordnungsgemäße Anlage kann Ihr und unser Leben gefährden.

Weilburg an der Lahn, den 7. November 2019

Wasserwerk der Stadt Weilburg