Kundeninformation zur Trinkwasserqualität

Weilburger Trinkwasser: Unser nachhaltiges Lebensmittel

Das Weilburger Trinkwasser stammt ausschließlich aus heimischen tiefen Brunnen und aus tiefen Stollen der ehemaligen Weilburger Eisenerzbergwerke. Es zeichnet sich durch Reinheit, einen hohen Mineralstoffgehalt und einen guten Geschmack aus und es ist für den menschlichen Gebrauch ohne Einschränkungen nutzbar.
Übrigens: Zum Pumpen unseres Wassers aus 100m Tiefe bis in die höchsten Lagen Weilburgs mit rd. 340m üNN setzen wir ausschließlich Hocheffizienzpumpen mit zertifiziertem Ökostrom aus Wasserkraft ein, zu 100% nachhaltig gewonnen (Bürgernah Aqua).
Die Herkunft unseres Wassers aus den heimischen mineralstoffreichen Mittelgebirgen Taunus und Westerwald mit kalkhaltigen Böden sowie mächtigen Gesteinsschichten vulkanischen Ursprungs und die Mischung in unserem Netz bestimmen den ausgezeichneten Geschmack unseres Weilburger Trinkwassers.
Wasser ist der beliebteste Durstlöscher der Welt. Aber Wasser ist nicht gleich Wasser! Große Unterschiede gibt es bei Herkunft, Qualität und Frische – und unser Wasser kommt aus einem tiefen Stein, direkt aus dem Weilburger Boden, direkt in Ihr Haus!

Weilburger Trinkwasser: Schutz unseres Lebensmittel: kostbares Gut

20200121_122352.jpg
Ottostollen: das Wasser gelangt durch tiefes Gestein

Wir bei Stadt und Stadtwerken Weilburg tun alles, damit unser Weilburger Trinkwasser auch weiterhin so und ohne Einschränkungen genutzt werden kann.
Bitte seien auch Sie aufmerksam und helfen mit, dass unser Wasser stets gegen schädliche Einflüsse geschützt wird, damit es auch in diesen Zeiten von Klimawandel mit Niederschlagsarmut, Dürrereignissen sowie gegen den Eintrag von anthropogenen organischen Spurenstoffen (z.B. Rückstände von Pflanzenschutz- oder Düngemittel, Arzneimittel, Industrie- und Haushaltschemikalien...) und bei Starkregen geschützt bleibt.

Weilburger Trinkwasser: Am besten frisch genießen, Prost!

IMG_4771.jpg
Pumpstation Waldhausen mit UV-Anlage

Wir liefern das Weilburger Trinkwasser in einwandfreier Qualität ständig überprüft und mit etwa 2.000 Tonnen jeden Tag über unsere Netze frei auch in Ihr Haus.
Damit Sie das Wasser auch immer frisch zuhause genießen können: Zapfen Sie das Wasser immer frisch aus dem Wasserhahn. Da in der Hausinstallation das Wasser eventuell bei längerer Verweildauer Einbußen an Frische und Qualität erleiden könnte, lassen Sie das Wasser so lange laufen, bis es sich deutlich kühl anfühlt. Dann ist sicher, dass Sie frisches Weilburger Trinkwasser entnehmen. Nutzen Sie das ablaufende Wasser einfach zum Blumengießen.

Weilburger Trinkwasser: Mineralstoffreich und immer geprüft

P1510588.jpg
Ottostollen bei Staumauer

Ständig entnehmen unsere besonders geschulten Mitarbeiter an zahlreichen Stellen im gesamten Netz Wasserproben und lassen sie in akkreditierten Laboren, z.B. im Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt, entsprechend den strengen Regeln der Trinkwasserverordnung untersuchen. Zusätzlich überwachen wir online verschiedene Parameter und sichern damit und unter den Vorgaben des Gesundheitsamtes Limburg-Weilburg regelmäßig die gleichbleibend hohe Qualität des Weilburger Trinkwassers.


Einmal im Jahr erfolgt zudem eine sehr umfassende Analyse, das Ergebnis dieser repräsentativen Probe können Sie nachfolgend herunterladen:

Informationen zur Wasserhärte und eine ausführliche Trinkwasseranalyse erhalten Sie hier.

Hier ist ein YouTube Video.
Bitte aktivieren Sie YouTube Cookies, um dieses Video zu sehen. Sie können Ihre Cookie Einstellungen hier bearbeiten.

Unser täglich Wasser...

Das Weilburger Trinkwasser wird in tiefen Stollen ehemaliger Eisenerzbergwerke oder aus Tiefbrunnen gewonnen, überwacht und über Hochbehälter in das Leitungsnetz des Wasserwerkes eingespeist. Das Wasser kommt aus einem tiefen Stein und hat eine hervorragende Qualität.

Es wird regelmäßig durch akkreditierte Untersuchungslabore, z. B. dem Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen überprüft. Die Anforderungen der Trinkwasserverordnung, sowohl an die mikrobiologische und chemisch-physikalische Beschaffenheit des Trinkwassers, als auch an die mit der Versorgung in Zusammenhang stehenden Materialien und Zusatzstoffe werden von uns erfüllt. Die Anlagen des Wasserwerks werden nach neuesten Erkenntnissen saniert und befinden sich in einem guten technischen Zustand.

Trinkwasser  ist natürlichen Schwankungen unterworfen. Durch Böden (z.B. Kalkstein, Diabas, Basalt, …), bei denen das Wasser nur langsam in den Grundwasserkörper einsickert, einen hohen Waldanteil und nicht zu intensive landwirtschaftliche Nutzung ist der durch den Menschen verursachte negative Einfluss auf das Trinkwasser in Weilburg vergleichsweise gering. Jeder Bürger ist verpflichtet, durch umsichtiges Handeln und Aufmerksamkeit für einen nachhaltigen Schutz der Trinkwasserressourcen in Weilburg zu sorgen.

Die Untersuchungsergebnisse dokumentieren die gute Qualität des Wassers; sie stellen eine Momentaufnahme dar, weil unser Wasser ein Naturprodukt ist. Von Stadtteil zu Stadtteil zeigen sich Unterschiede, insbesondere verursacht durch die Eigenschaften der verschiedenen Deckgebirge.