20230614_100137.jpg

Erdverkabelung Odersbach

Kurzbeschreibung:

Im Weilburger Ortsteil Odersbach sollte die grundlegende Erneuerung der Strominfrastruktur fortgesetzt werden. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits ein Großteil der Freileitungen auf Erdkabel umgestellt werden konnten, sollten nunmehr auch die Bereiche der Hauptstraße (Weilburger- und Runkeler Straße) neu verlegt werden. Hierbei war auch der Neubau einer Trafo-Kompaktstation vorgesehen.

In diesem Zuge wurden Synergieeffekte genutzt und parallel die Glasfaserverlegung der Deutschen GigaNetz GmbH in den angegebenen Straßen vorangetrieben.

Zudem erfolgte eine Oberflächenerneuerung im unteren Bereich der Runkeler Straße, K490 (Pflasterbelag) im Auftrag des Straßenbaulastträger Landkreis Limburg-Weilburg.

Aufgrund der Größe des Gesamtvorhabens, Örtlichkeit und Lage der Baumaßnahme, ist die Maßnahme in vier Abschnitte aufgeteilt worden (nach Straßen) und erfolgte unter Vollsperrung. Hierfür wurde eine großflächige Umleitung der K490 für den Gesamtverkehr eingerichtet, Anliegerverkehr wurde im Rahmen des Möglichen gewährleistet.

Steckbrief:

Erdverkabelung Odersbach2023-03
Ort:Odersbach: Weilburger und Runkeler Straße 
Tiefbauer:Wilhelm Schütz GmbH & Co. KG, Weilburg-Gaudernbach
Verantwortlicher der Stadtwerke Weilburg:J. Schwarze
Verantwortlicher Leitungsbau:B. Galle (Strom)
Sparte:Strom
Spannungsebene / Druckstufe:Mittel- und Niederspannung, Hausanschlüsse
verbautes Material / Querschnitt neu:NA2XS(F)2Y 240qmm, NAYY 4x185qmm
weitere Beteiligte:Landkreis Limburg-Weilburg, Deutsche GigaNetz GmbH/Connect Energy GmbH
Länge:ca. 3 km
Voraussichtl. Bauzeit:bis zu 12 Monate

Die komplette Baumaßnahme ist in vier Abschnitte aufgeteilt.

Gemäß Übersichtsplanung wird die Maßnahme in umgekehrter Reihenfolge ausgeführt (beginnend mit Teilbereich 4).

Die Teilbereiche 3 (Runkeler Straße) und 4 (Von Runkeler Straße Richtung Grillhütte) sind bereits abgeschlossen, der Teilbereich 2 (Dorfplatz Odersbach) ist in vollem Gange und demnächst kann mit dem Teilbereich 1 (Weilburger Straße) gestartet werden.

Bei der Baumaßnahme wurden rund 7km Kabel verlegt, welche sich wie folgt zusammen setzen:


NiederspannungMittelspannungHausanschlussStraßenbeleuchtungGesamt

Leitungslängen (Bereich 1)

1.027m529m385m773m2.714m

Leitungslängen (Bereich 2-4)

1.745m1.685m689m155m4.274m
Übersichtskarte Erdverkabelung Odersbach

Teilbereich 1: Weilburger Straße

Vom Dorfplatz bis zur Ecke Kurt-Schumacher-Straße sollen Niederspannungskabel (NAYY 4x185), ein Straßenbeleuchtungskabel und ein 20kV Mittelspannungskabel (NA2XS(F)2Y 240) eingebaut werden. Zudem werden die Glasfaserkabel der deutschen GigaNetz GmbH mitverlegt.
Wenn möglich erfolgt die Verlegung in den vorhandenen Gehwegen. In diesem Zuge werden bis zu 45 Häuser erdverkabelt. 

Teilbereich 2: Dorfplatz Odersbach

Hier fand die Neuerrichtung einer Trafo-Kompaktstation auf dem öffentlichen Parkplatz statt.

Teilbereich 3: Runkeler Straße

Vom Dorfplatz bis zum Ortsausgang wurden Niederspannungskabel (NAYY 4x185) und ein 20kV Mittelspannungskabel (NA2XS(F)2Y 240) verlegt.
Zudem wurden die Glasfaserkabel der deutschen GigaNetz GmbH mitverlegt.
Soweit möglich wurden die Erdkabel im Gehwegbereich verlegt. Dabei wurden insgesamt bis zu 30 Häuser erdverkabelt werden.

Teilbereich 4: Von Runkeler Straße Richtung Grillhütte (außerorts)

Vom Ortsausgang Runkeler Straße wurden Richtung Grillhütte ein Niederspannungs- und zwei 20kV Mittelspannungskabel (NA2XS(F)2Y 240) verlegt.

Wichtiges für Anwohner:

Durch die Baumaßnahme wird der Busverkehr deutlich eingeschränkt sein. Die Bushaltestellen im Ortskern werden während der kompletten Bauzeit nicht angefahren. Die Busverbingungen über Weilburger Straße/Steinbühl und Kirschhofen stehen weiterhin zur Verfügung. Die Busse, die bis nach Wirbelau durchfahren, werden über die Bundesstraße umgeleitet und nicht mehr durch Odersbach fahren können. Bitte beachten Sie die Aushänge und Bekanntmachungen des VLDW / RMV.

Der allgemeine Straßenverkehr/Durchgangsverkehr wird großflächig umgeleitet. Der Anliegerverkehr soll soweit möglich aufrecht erhalten werden, jedoch wird es auch hier zu vorübergehenden Einschränkungen bis hin zu Sperrungen kommen.

Zur durchgängigen Gewährleistung der Müllentsorgung werden zwei Sammelstellen eingerichtet und die Abfallbehälter rechtzeitig zu den Abfuhrterminen durch das Tiefbauunternehmen hin und zurück transportiert. Wir bitten um Herausstellen der Abfallbehälter am vorherigen Werktag bis 15 Uhr (Achtung: Bei Entleerung an Montagen sind die Behälter bereits freitags bereit zu stellen). Sperr- und Sondermüll-Leerungen werden im Zeitraum komplett ausgesetzt.

Wir bitten alle Betroffene um Unterstützung und Verständnis und entschuldigen uns im Voraus für die Einschränkungen.